11/13/2020

Warum funktioniert Ihr WLAN nicht?

 Sie können eine Infektion erst heilen, wenn Sie die Ursache kennen. Ebenso können Sie das WLAN erst reparieren, wenn Sie wissen, warum es ausgefallen ist. Glücklicherweise gibt es in solchen Fällen drei mögliche Verursacher: Ihr Gerät, Ihr Netzwerk oder das Internet selbst.


Ihr Gerät
Überprüfen Sie zunächst, ob Ihre übrigen Geräte noch mit dem Internet verbunden sind. Wenn ja, wissen Sie, dass sich das Problem auf genau dieses eine Gerät beschränkt, was Ihnen einigen Aufwand erspart. Scrollen Sie weiter nach unten zum Abschnitt WLAN-Zugriff für ein Gerät reparieren.

Ihr Netzwerk
Wir raten Ihnen stets, sich nicht ungeschützt mit öffentlichen Netzwerken zu verbinden, suchen Sie in diesem Fall aber ausnahmsweise ein in der Nähe befindliches funktionierende WLAN, z. B. bei einem Freund oder in einem netten Café, und testen Sie, ob Sie eine Online-Verbindung aufbauen können. Wenn dies möglich ist, liegt das Problem in Ihrem Netzwerk und nicht im Gerät begründet. Gehen Sie zum Abschnitt Probleme mit WLAN und Internet beheben.

Das Internet selbst
Was jedoch, wenn Ihr Gerät eine gute Verbindung zu Ihrem Netzwerk herstellen kann, aber keine Websites erreichbar sind? Probieren Sie zunächst, eine größere Auswahl an Websites zu öffnen, um ein allgemeines Internetproblem auszuschließen (Sie können natürlich nicht viel machen, wenn Ihre Lieblingswebsite wegen eines DDoS-Angriffs nicht erreichbar ist). Wenn Sie jedoch keine der Websites öffnen können, gehen Sie zu Probleme mit WLAN und Internet beheben. Möglicherweise müssen Sie Ihren Internetprovider anrufen. 

Hinweis: Wenn Ihr Internet funktioniert, aber einfach zu langsam ist, gibt es Möglichkeiten, es zu beschleunigen.

Überprüfen Sie die Leuchten an Ihrem Router
Ja, sehen Sie sich den Kasten einmal an. Wenn sich an den Anzeigeleuchten etwas geändert hat, deutet dies auf ein Problem hin. Wenn Sie den Router nicht gut genug kennen, um Veränderungen zu bemerken, lesen Sie dessen Bedienungsanleitung. Sie finden dort Informationen zur Bedeutung der einzelnen Leuchten und zur Behebung von Problemen.

Verringern Sie den Abstand zum Router
In großen Häusern oder an Orten mit vielen Störsignalen ist es möglich, dass Ihre drahtlose Verbindung nicht ausreichend stark ist, um Ihr Gerät zu erreichen. Wenn ein geringerer Abstand hilft, besteht Hoffnung! Es gibt viele Möglichkeiten zur Verbesserung der WLAN-Signalstärke.

Schließen Sie ein Ethernet-Kabel an
Dies funktioniert bei den meisten Mobilgeräten nicht. Wenn Ihr betroffenes Gerät jedoch einen Ethernet-Anschluss hat, verbinden Sie diesen über ein Ethernet-Kabel mit Ihrem Router (die meisten Router haben mindestens einen Ethernet-Anschluss). Wenn das Internet funktioniert, wissen Sie, dass Ihr drahtloses Signal für das Problem verantwortlich ist .... ein guter Ausgangspunkt.

Besteht das Problem immer oder nur zeitweise?
Wenn Ihr WLAN ohne erkennbaren Grund ausfällt und später wieder funktioniert, ist wahrscheinlich eine fehlerhafte Software auf Ihrem Router oder Ihrem Gerät die Ursache. Wenn dies mit allen Ihren Geräten passiert, kann ein Firmware-Update des Routers (auch gut für Ihre Sicherheit!) Abhilfe schaffen. Wenn nur ein Gerät betroffen ist, sollten Sie möglicherweise dessen WLAN-Treiber aktualisieren. Im nächsten Absatz werden wir uns das genauer ansehen.

Ist Ihre Soft- und Hardware auf dem neuesten Stand?
Herauszufinden, ob Ihre Soft- oder Hardware auf dem neuesten Stand ist, kann schwierig werden – insbesondere wenn Sie keine Online-Verbindung nutzen können. Bei Software ist es am besten und einfachsten, einen Treiber-Updater zu installieren, der automatisch Ihre Treiber überprüft und verfügbare Updates installiert. Ohne Online-Verbindung oder mit veralteter Hardware, müssen Sie sich jedoch möglicherweise an einen Experten wenden, der Ihnen die benötigten Teile bereitstellt oder Treiber offline installiert. 

Gleiches gilt für Router-Probleme. Es ist zwar möglich, die Firmware Ihres Routers manuell zu aktualisieren (wir zeigen Ihnen weiter hinten im Artikel wie das geht), Sie müssen aber möglicherweise trotzdem Ihren Provider oder einen Experten kontaktieren, um diese Firmware-Updates zu erhalten, oder wenn ein Problem mit Ihrer Hardware vorliegt.

Ist das WLAN überhaupt eingeschaltet?
Ja, das mag eine dumme Frage sein, aber manchmal wird das WLAN versehentlich ausgeschaltet oder der Flugzeugmodus wird aktiviert. Sehen Sie kurz nach, um diese Möglichkeit auszuschließen, bevor Sie sich weiter die Haare raufen.


Führen Sie einen Ping-Test durch
Wenn Sie online gehen, senden Sie viele kleine Datenpakete an einen entfernten Server, der ebenfalls kleine Datenpakete zurückschickt. So kommuniziert Ihr PC mit Websites. Mit einem Ping-Test lässt sich überprüfen, ob diese winzigen Pakete ihr Ziel erreichen – was bei der Diagnose des Problems äußerst nützlich sein kann. So führen Sie einen Ping-Test durch:

Unter Windows 10
1.Klicken Sie auf die Schaltfläche „Start“ und geben Sie „Cmd“ ein. Dies sollte die Kommandozeile aufrufen, auf die Sie dann klicken.
2.Es wird ein schwarzer Bereich mit einem blinkenden Cursor angezeigt. Geben Sie „ping“ ein und drücken Sie dann die Leertaste.
3.Sie sind für den Test bereit. Lesen Sie unten weiter.

Unter Mac
1.Öffnen Sie Spotlight und geben Sie „network utility“ in der Suchleiste ein.
2.Doppelklicken Sie auf die Anwendung Network Utility, um diese zu öffnen.
3.Suchen Sie die Registerkarte Ping, klicken Sie darauf und suchen Sie dann das leere Feld zur Eingabe einer Webadresse. 
4.Sie sind für den Test bereit. Lesen Sie weiter.

Okay – ab hier können Windows- und Mac-Benutzer jede beliebige Webadresse eingeben und einen Ping-Test durchführen. Wenn Sie das Problem jedoch diagnostizieren möchten, sollten Sie diese drei Adressen für den Test verwenden:
Google.com: Wenn dies nicht funktioniert, bedeutet dies, dass das DNS-System auf Ihrem Gerät nicht funktioniert. Lesen Sie den Abschnitt WLAN von Geräten reparieren in diesem Artikel

8.8.8.8: Dies ist die IP-Adresse von Googles Public DNS (Domain Name Server). Wenn diese nicht funktioniert, bedeutet das, dass die TCP/IP-Einstellungen auf Ihrem Computer nicht funktionieren. Weitere Einzelheiten erfahren Sie im Abschnitt WLAN von Geräten reparieren in diesem Artikel.

127.0.0.1: Dies ist die eigene IP-Adresse Ihres Computers. Wenn diese nicht funktioniert, bedeutet das, dass etwas mit Ihrem Netzwerkadapter oder Ihren Verbindungseinstellungen nicht stimmt. Lesen Sie den Abschnitt Probleme mit WLAN und Internet beheben.

Wireless Router Akku für verschiedene marken,TP-Link, Netgear,Huawei. Wireless Router Akku finden und bestellen! Stöbern Sie jetzt durch unser Angebot und bestellen Sie bequem!

0 Kommentare:

Kommentar posten